Unser jüngstes Praxisbeispiel zeigt deutlich, wie unser Kunde Touratech GmbH von dem Einsatz von Continum Managed Kubernetes CoK8s für seinen Onlineshop entscheidend profitiert.

Durch Continum Managed Kubernetes steigt der Automatisierungsgrad der Softwareintegration was für eine erhöhte Stabilität und eine Minimierung von Fehlerquellen sorgt. Systemausfälle werden durch die Orchestrierungssoftware automatisch erkannt und ein Anwendungsneustart angestoßen. Auch werden Lastspitzen automatisiert abgefangen und weitere Server bereitgestellt.

Darüber hinaus optimiert CoK8s die Packungsdichte der Container eigenständig und sorgt für eine effizientere Auslastung des Systems. Daraus ergibt sich eine Reduzierung der Infrastruktur und damit niedrigere Betriebskosten. Auch verteilt unser Managed Kubernetes die Systemlast und stellt so eine hohe Performance des Shop-Systems, im vorliegenden Fall Magento, sicher.

Der Continum Managed Kubernetes CoK8s wurde kürzlich bei den E-Commerce Germany Awards 2021 in der Kategorie „Best IT and infrastructural solution“ mit dem 3. Platz ausgezeichnet.

KUNDENPROFIL

Die Touratech GmbH ist ein weltweit agierender B2C-Anbieter von Motorradzubehör mit Hauptsitz in Baden-Württemberg. Seit der Gründung 1990 steht Touratech für „Made in Germany“. Entwicklung, Fertigung, Vertrieb, Marketing – all das leisten ca. 400 Mitarbeiter in der Touratech-Zentrale in Niedereschach am Rande des Schwarzwalds, um die weltweiten Distributoren und Kunden optimal mit Touratech-Produkten und -Services zu bedienen. Der Vertrieb erfolgt über einen Magento-basierten Onlineshop in 16 Ländern.

AUSGANGSSITUATION

Neben den klassischen Ladengeschäften liegt der strategische Fokus der Touratech GmbH auf dem internationalen Vertrieb seiner Produkte über seine Onlineshops. Mit dem End of Life der bisherigen Shop-Software (Magento 1) sollte das System im Jahr 2020 grundlegend neu und performanter aufgestellt werden. Dazu standen der Wechsel auf einen modernen Shop, eine Überarbeitung der User Experience, der Einsatz eines PIMs sowie die Erneuerung der IT-Infrastruktur auf der Agenda. Das bisher starre Konstrukt zu monatlich fixen Kosten und fehlender Skalierbarkeit war nicht mehr zeitgemäß. Es fehlte die notwendige Flexibilität, um das geplante Umsatzwachstum bewerkstelligen zu können. Dies sollte durch eine flexibel skalierbare Infrastruktur und ein Pay-per-Use-Modell abgelöst werden

ANFORDERUNGEN

Unser Kunde wünschte sich eine zentrale, redundante und hochverfügbare Infrastruktur mit geringer Latenz für alle Ländershops, die administriert, stets auf dem aktuellen Stand gehalten und überwacht wird. Downtimes bei Wartungen und Ausfällen einzelner Komponenten sollten ausgeschlossen werden. Um schnell auf Marktänderungen reagieren zu können, sollte die Plattform mitwachsen und ein automatisiertes containerbasiertes Deployment unterstützen, sodass neue Software-Features aufwandsarm ausgerollt werden können und bei Fehlern ebenso ein Rollback problemlos möglich ist. Außerdem sollte es möglich sein, durch eine einfache, automatisierte Skalierung der Applikation und Serverinfrastruktur problemlos neue Shops hinzuzufügen. Lastspitzen sollten automatisiert abgefangen werden.

LÖSUNG

Zum Einsatz kommt die Best-Practice-Lösung Continum Managed Kubernetes für containerbasierte Infrastrukturen auf Amazon Web Services (AWS). Dabei handelt es sich um einen Managed Service von Continum in Form von Betrieb, Administration und Monitoring eines oder mehrerer Kubernetes-Cluster. Um die performante Auslieferung der Ländershops über die ganze Welt garantieren zu können, wurde als Infrastruktur die Plattform AWS gewählt. Die damit erreichte hohe Flexibilität über das Modell Pay-per-Use und die erforderliche automatische Skalierung unterstützt das Business-Wachstum perfekt.
Über Continum Managed Kubernetes wird dem Kunden eine aus Anwendersicht einfach zu bedienende Plattform geboten, über die große containerbasierte Workloads leicht orchestriert werden können. Durch den redundanten Aufbau der Plattform können Wartungen an Hard- und Software unterbrechungsfrei durchgeführt werden. Definierte Deployment-Pipelines ermöglichen einen einfachen Software Roll-Out und bei Bedarf ebenso ein Roll-Back.

ERGEBNIS

  • Continum Managed Kubernetes ist die perfekte Plattform für containerbasierte Workloads. Die hochverfügbare, automatisch skalierbare Best-in-Class-Infrastruktur auf AWS unterstützt volladministrierte Kubernetes Cluster.
  • Unsere Lösung ermöglicht nahezu uneingeschränktes Wachstum, Engpässe bei Lastspitzen und lange Auslieferungszeiten der Shopdaten gehören der Vergangenheit an.
  • Der Kunde kann sich auf das Kerngeschäft konzentrieren und nutzt die skalierbare IT-Infrastruktur mit hohen Service Levels, persönlichem Ansprechpartner und 24/7 Support, die mitwachsen kann und den hohen Sicherheitsanforderungen standhält.
  • Als Anwalt des Kunden auf dem sicheren Weg in die Cloud vertritt die Continum AG den Auftraggeber als Single Point of Contact für mehrere Cloudanbieter – es besteht somit kein Risiko eines Vendor Lock-in.
  • Die Abrechnung erfolgt nach dem transparenten Kostenmodell Pay-per-Use. Es wird nur gezahlt, was auch wirklich genutzt wird.

Zum Download der Continum Case Study #6 geht’s hier:

Case #6 downloaden

 

➡ Weitere Insights zum Thema Containerisierung

➡ Mehr zu Continum Managed Kubernetes CoK8s